Vergangene Veranstaltungen

FutureCamp (Angebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate") , Aschauerstr. 30, 81549 München

Unsere Referenten vermitteln Ihnen in unserem Fachkundeseminar Grundkenntnisse zum Emissionshandel, erklären gesetzliche Neuerungen und erarbeiten mit Ihnen anhand von Praxisbeispielen die gezielte Umsetzung der Erfüllungspflichten im Unternehmen. Zudem erfahren Sie, wie Sie eine für Ihr Unternehmen passende und effiziente Handelsstrategie erstellen und somit die Chancen und Risiken des Emissionshandels optimal managen können.

FutureCamp (Seminarangebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Aschauerstr. 30, 81549 München

Das Seminar bietet eine kompakte und systematische Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Sie erfahren alles über aktuelle gesetzliche Vorgaben, über gängige Standards für die Berichterstattung wie GRI und DNK, über die Methodik einer Wesentlichkeitsanalyse und die Arten der Einbindung von Stakeholdern bis hin zu Empfehlungen für den Projektablauf bei der Erstellung eines CSR-Berichtes.

FutureCamp (Seminarangebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Aschauerstr. 30, 81549 München

In diesem Seminar erlernen Sie die Grundlagen der CO2-Fußabdruck-Berechnung (Carbon Footprinting) und der Kompensation von unvermeidbaren CO2-Emissionen.

online

Die Zukunft im Unternehmen erfolgreich gestalten, wettbewerbsfähig bleiben und Risiken mindern – dies geht kaum noch ohne eigene Klimaschutzstrategien. Beim Jahressymposium werden Best-Practice-Beispiele zu Klimastrategien von Unternehmen vorgestellt, Kompensationsanbieter erläutern ihre Konzepte und es wird über die erfolgversprechendsten Maßnahmen auf dem Weg zur Klimaneutralität diskutiert.

ClimatePartner Academy (Angebot von WpK-Anbieter ClimatePartner GmbH)

Die ca. 2,5 stündige Online Academy bietet eine Einführung in die Umsetzung einer ganzheitlichen Klimaschutzstrategie für Unternehmen und deren Produkte.

online

Klimaschutz wird auch weiterhin ein zentrales Thema für Unternehmen bleiben. Mit dem Climate Leadership Forum (CLF) möchten Wirtschaft pro Klima und B.A.U.M. einen besonderen Arbeitskreis, ähnlich dem Sustainability Leadership Forum (SLF), für einen intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch in kleiner Runde aufbauen.

Sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, Rudolf-Diesel-Str. 19, 26670 Uplengen

Am Vormittag wird das Klimaengagement von SODASAN präsentiert sowie die Initiative Wirtschaft pro Klima.

Der (kostenpflichtigen) Praxis-Workshop am Nachmittag greift die aktuellen Entwicklungen in der Politik und im Markt auf, zeigt wie das Thema in der betrieblichen Praxis angegangen und weiterentwickelt werden kann und konzentriert sich auf die Frage von Wesentlichkeit als Treiber dieser Aktivitäten.

Webinar

Das Praxis-Seminar greift die aktuellen Entwicklungen in der Politik und im Markt auf, zeigt wie das Thema in der betrieblichen Praxis angegangen und weiterentwickelt werden kann und konzentriert sich auf die Frage von Wesentlichkeit als Treiber dieser Aktivitäten.

Der Termin wird als Webinar stattfinden.

Online-Seminar

Inhalt dieses Seminars sind der Handel mit CO2-Zertifikaten und optimales CO2-Management. Sie lernen die Hintergründe und Einflussfaktoren der Marktentwicklung kennen. Darüber hinaus erlangen Sie Praxiswissen zur Entwicklung von Handelsstrategien, der Abwicklung von Handelsgeschäften und der Nutzung des Unionsregisters.

ClimatePartner Academy (Angebot von WpK-Anbieter ClimatePartner GmbH)

Dauer: 09-13 Uhr

Inhalte:

  • Hintergrund und Notwendigkeit von Klimaschutz
  • Klimaschutz im Unternehmen umsetzen
  • Klimabewusste Beschaffung – vom Rohstoff bis zum Produkt
  • Best Practices von bestehenden Kunden

M.O.O.CON® GmbH | Deutschland, Leipziger Straße 8, 60487 Frankfurt

### aus Gründen der Gesundheitsvorsorge wurde die Veranstaltung abgesagt! Wir bitten um Verständnis! ###

 

An Klimaschutz interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen zur Wirtschaft pro Klima Auftaktveranstaltung für Hessen. Schirmherrin und Landesumweltministerin Priska Hinz spricht zur Hessischen Klimapolitik.  Vorbildlich klimaengagierte Unternehmen werden ebenso vorgestellt wie die Initiative Wirtschaft pro Klima.

FutureCamp (Seminarangebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Aschauerstr. 30, 81549 München

In diesem Seminar erlernen Sie die Grundlagen der CO2-Fußabdruck-Berechnung (Carbon Footprinting) und der Kompensation von unvermeidbaren CO2-Emissionen.

FutureCamp (Angebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Aschauer Str. 30, 81549 München

Aktuell setzen sich immer mehr deutsche Unternehmen ein Klimaneutralitätsziel. Ein Beispiel ist unser Kunde Lanxess mit dem Ziel bis 2040 klimaneutral zu werden. Der Carbon Footprint ist das Basisrüstzeug für das Ableiten solcher Klimaschutzziele und -strategien, damit Unternehmen ihren Beitrag zum 2 Grad Ziel des Pariser Klimaabkommens zur Beschränkung der globalen Erderwärmung messbar machen können.

Umweltinstitut Offenbach (Seminarangebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Frankfurter Straße 48, 63065 Offenbach a. M.

Der Deutsche Bundestag hat ein umfassendes Gesetzgebungspaket zum Klimaschutz beschlossen. Der Kern des Pakets ist das Klimaschutzgesetz, durch das alle Ressorts zu CO2e-Einsparungen verpflichtet werden. So soll sichergestellt werden, dass Deutschland seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 % ggü. 1990 reduziert.

Bereiten Sie sich mit unserem Seminar: "Klimaschutzprogramm 2030 & Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG)" auf die neuen Herausforderungen und Chancen vor und vermeiden Sie Doppelbelastungen für Ihr Unternehmen!

Nordakademie Graduate School | Dockland, Van-der-Smissen-Straße 9, 22767 Hamburg

Der Klimawandel bleibt weiterhin ein Topthema – auch für die Zukunft von Unternehmen. Was kommt auf uns zu, wo stehen wir schon und was ist zu tun? Drei Experten treten in Austausch mit Unternehmern und Führungskräften.

FutureCamp (Seminarangebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Aschauerstr. 30, 81549 München

Dieses Seminar richtet sich an Unternehmen, die sich intensiv mit den aktuell geänderten Anforderungen der CDP-Berichterstattung auseinandersetzen wollen.

Treiber dafür können die Nutzung der ambitionierteren Frageninhalte zur Weiterentwicklung des Unternehmens im eigenen Klimaschutzengagement und/oder bei bereits berichtenden Unternehmen das Halten der bisher erreichten Bewertung sein. Für Neueinsteiger geht es vor allem darum, die Grundlagen der CDP-Berichterstattung zum Aufbau und den Inhalten des Fragebogens, zur Methodik der Bewertung und der effizienten Organisation der Bearbeitung kennenzulernen.

FutureCamp (Seminarangebot von WpK-Partner "FutureCamp Climate"), Aschauer Str. 30, 81549 München

Der Deutsche Bundestag hat ein umfassendes Gesetzgebungspaket zum Klimaschutz beschlossen. Der Kern des Pakets ist das Klimaschutzgesetz, durch das alle Ressorts zu CO2e-Einsparungen verpflichtet werden. So soll sichergestellt werden, dass Deutschland seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 % ggü. 1990 reduziert.

Bereiten Sie sich mit unserem Seminar: "Klimaschutzprogramm 2030 & Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG)" auf die neuen Herausforderungen und Chancen vor und vermeiden Sie Doppelbelastungen für Ihr Unternehmen!

JobRad GmbH, Heinrich-von-Stephan-Straße 21, 79100 Freiburg im Breisgau

An Klimaschutz interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen zur Wirtschaft pro Klima Auftaktveranstaltung für Baden-Württemberg. Schirmherr und Landesumweltminister Franz Untersteller spricht zu aktuellen Herausforderungen der Klimapolitik.  Vorbildlich klimaengagierte Unternehmen werden ebenso vorgestellt wie die Initiative Wirtschaft pro Klima.

München

Das Praxis-Seminar greift die aktuellen Entwicklungen in der Politik und im Markt auf, zeigt wie das Thema in der betrieblichen Praxis angegangen und weiterentwickelt werden kann und konzentriert sich auf die Frage von Wesentlichkeit als Treiber dieser Aktivitäten.

Nordakademie Graduate School | Dockland, Van-der-Smissen-Straße 9, 22767 Hamburg

Der Klimawandel wird immer stärker spürbar. Die Weltgemeinschaft hat bereits bei der Pariser Klimaschutzkonferenz 2015 ehrgeizige Klimaschutzziele vereinbart, um den Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen und somit die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern. Vor diesem Hintergrund lädt die von B.A.U.M. ins Leben gerufene Initiative Wirtschaft pro Klima UnternehmerInnen zu ihrem ersten Symposium ein.

Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven

Das B.A.U.M.-Netzwerktreffen dient dem gegenseitigen Kennenlernen von B.A.U.M. und seinen Mitgliedsunternehmen. Ergänzend dazu wird die Plattform Wirtschaft pro Klima vorgestellt, die Anknüpfungspunkte sowie erfolgreiche Praxisbeispiele für Klimaschutz in Unternehmen bietet.

Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner vom Alfred-Wegener-Institut wird die Herausforderungen für Unternehmen durch den Klimawandel darstellen. Seitens der BIS Bremerhaven wird das besonders klimafreundliche und nachhaltige Konzept des Gewerbegebiets Lune Delta vorgestellt – und am Abend zum gemeinsamen Kochevent eingeladen.

Wir freuen uns besonders, dass wir das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost als Gastgeber gewinnen konnten. Am Samstag kann die weltberühmte Ausstellung zur Entwicklung unseres Klimas besichtigt werden (auch mit Familienangehörigen).

Neben Fachvorträgen bietet das besondere Format mit Mischung aus Input, Erfahrungsaustausch, Besichtigung, Koch- und Gesprächsabend Gelegenheit zum Netzwerken und zwanglosen Austausch mit anderen Nachhaltigkeits-engagierten UnternehmensvertreterInnen.

Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziehelstr. 30, 10117 Berlin

Die Klima-Allianz Deutschland lädt in Kooperation mit Mitgliedsorganisationen, darunter B.A.U.M. e.V. , zum Klimagespräch ein zum Thema

Klimaschutz per Gesetz

Wie geht ambitionierter Klimaschutz mit Planungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit?

 

Bad Münder

B.A.U.M.-Mitglieder haben die Gelegenheit, an einem B.A.U.M.-Politikergespräch mit dem niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies teilzunehmen. Zuvor besteht beim B.A.U.M.-Mitgliedsunternehmen Wilkhahn die Möglichkeit zum Austausch über innovative Einrichtungskonzepte für die digitalisierte Büroarbeit. Außerdem wird die Plattform Wirtschaft pro Klima vorgestellt.